a

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer. Proin gravida nibh vel velit auctor aliquet. Aenean sollicitudin, lorem quis bibendum.

+ 0800 2466 7921

Office@Medigroup.com
34th Avenue New York, W2 3XE

Neueste Beiträge

Follow Us On Instagram

Gerade im Krankheitsfall oder bei diversen körperlichen Einschränkungen lässt sich durch professionelle Unterstützung und dem optimalen Hilfsmitteln eine Verbesserung des Lebensalltags erzielen. Für Betroffene, aber eben auch für die Pflegenden kann der richtige Partner eine wesentliche Erleichterung im Mitteinander bringen.

Klicken Sie auf die jeweilige Leistung um zu den näheren Informationen zu gelangen.

Rollstühle & Gehilfen

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Wenn die Mobilität durch einen Unfall oder andere Umstände eingeschränkt ist, muss das aber nicht bedeuten, dass damit auch Flexibilität und Freiheit verloren gehen. Die moderne Rollstuhltechnik ermöglicht es mit den verschiedensten handbetriebenen Modellen und elektrischen Modellen dem Streben nach persönlicher Mobilität nachzukommen. Für die sportliche Betätigung gibt es spezielle Sportrollstühle. Alternativ zum Rollstuhl gibt es zur Unterstützung der persönlichen Mobilität Rollatoren, Gehhilfen und Elektromobile bzw. Scooter. Diese Hilfsmittel ermöglichen nicht nur die selbstständige Fortbewegung, sondern bieten auch Sicherheit beim Bewältigen des Alltags.

Manuelle Rollstühle

Handbetriebene Rollstühle gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Sitzbreiten. In erster Linie kommt es darauf an, ob der Patient geschoben wird oder ob er sich selbst damit fortbewegen will.

Elektrorollstühle

Elektrische Rollstühle bieten einfache Handhabung und ein Maximum an Selbständigkeit. Mit modernster Technik ermöglichen die verschiedensten elektrischen Rollstuhlmodelle ihrem Benutzer, dem Streben nach Mobilität nachzukommen.

Sportrollstühle

Für Sportler gibt es eigens entwickelte Rollstühle, die auf die jeweilige Sportart abgestimmt sind. Hightech-Materialien sorgen für optimale Performance und die größtmögliche Sicherheit. Einem aktiven, sportlichen Lebensstil steht so auch mit Rollstuhl nichts im Weg.

Elektromobile/Scooter

Elektromobile, oft auch Scooter genannt, ermöglichen das Bewältigen täglicher Wege. Neben der einfachen Bedienung stehen bei Scootern vor allem Sicherheit und Komfort für den Nutzer im Vordergrund. Je nach Einsatzgebiet sind verschiedene Scooter von leicht und wendig bis stabil und komfortabel verfügbar.

Rollatoren

Für Personen, die Schwierigkeiten mit der Fortbewegung haben, gibt es Rollatoren. Diese ermöglichen nicht nur die eigenständige Fortbewegung, sondern bieten je nach Ausführung auch Sitzflächen zum Rasten und Körbe für das Transportieren von Utensilien. Sie sind mit oder auch ohne Bremsen lieferbar und erlauben das sichere Zurücklegen von weiteren Strecken.

Gehgestelle

Gehgestelle gibt es in starr (Gehbock) und beweglich (reziprokes Gehgestell). Das bewegliche Gestell begleitet den Benutzer Schritt für Schritt. Abhängig von Modell und Ausführung gibt es Gehgestelle, die über Toiletten passen oder sich für den einfachen Transport zusammenklappen lassen. Wichtig ist, dass die Gehhilfe auf die jeweiligen Bedürfnisse des Nutzers abgestimmt ist und ihm ein Gefühl von Sicherheit vermittelt.

Gehstöcke

Die eleganten Holzstöcke verleihen dem Gang Sicherheit. Sie werden nach Abmessung der richtigen Höhe abgeschnitten. Außerdem sind auch höhenverstellbare sowie zusammenlegbare Modelle aus Metall verfügbar.

Krücken

Eine Manschette an der Unterarmstütze dient dem Fixieren des Armes. Die Höhe der Stütze lässt sich mit einem Doppelfederverschluss einstellen, welcher maximale Sicherheit gewährleistet.

Pflege

Vieles ist für gesunde Menschen selbstverständlich: Körperpflege, das tägliche Bad, der Gang zur Toilette. Was aber, wenn durch einen Unfall oder eine Krankheit diese Tätigkeiten schwieriger werden oder ohne fremde Hilfe nicht mehr möglich sind?
Unser Sortiment an Alltagshilfen und Krankenbedarf ermöglicht Betroffenen, so lange es geht, selbstständig und selbstbestimmt ihren Alltag zu meistern. Auch für Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind, gibt es entsprechende Produkte. Diese reichen vom Pflegebett über Beistelltische und Duschhocker bis hin zu Leibschüsseln. Hierbei geht es vor allem darum, sowohl dem, der gepflegt wird, als auch dem, der ihn pflegt, die Bewältigung der täglichen Routinen zu erleichtern. Weil die finanzielle Belastung durch diese Umstellung oft groß ist, bieten wir einige unserer Pflegemittel auch zur Miete an.

Eine große Auswahl an Produkten und Informationen finden Sie außerdem in den entsprechenden Katalogen.

Krankenbetten

Für die Pflege kranker, alter oder behinderter Menschen sind Normalbetten wenig geeignet. Bei erschwerter Pflegesituation können sie sogar zu Gefährdungen führen. Die Funktionalität des Pflegebettes oder Krankenbettes vermittelt dem Bettlägerigen die für seine Pflege notwendige Sicherheit. Auch der Pflegeperson werden dadurch die pflegerischen Tätigkeiten erleichtert. So ermöglicht ein Pflegebett oder Krankenbett zum Beispiel ein rückenschonendes Arbeiten.

Das Krankenbett unterscheidet sich von herkömmlichen Betten durch die Höhenverstellbarkeit, durch Unterteilung und Verstellbarkeit der Liegefläche, durch die Beweglichkeit (Rollfähigkeit) sowie durch die Möglichkeit, verschiedene Pflegehilfsmittel anzubringen.

Die abnehmbaren Seitengitter verhindern, dass der Patient aus dem Bett fällt. Der Aufrichter erleichtert das Hochkommen in die Sitzposition oder das Aufstehen des Kranken. Krankenbetten gibt es in vielfältigen Ausführungen, die sich sowohl optisch als auch funktionell unterscheiden.

Bei verwirrten oder unkooperativen Patienten besteht oft die Möglichkeit, dass sich diese selbst verletzen oder über das Schutzgitter steigen. Mit dem Segufix-Gurtsystem kann der Kranke auf schonende Wiese vor gefährlichen Situationen geschützt werden.

Der Beistelltisch ist höhenverstellbar, kann schräg gestellt werden und hat vier feststellbare Lenkrollen.

Leibschüsseln gibt es in verschiedenen Ausführungen, je nachdem, ob sie im Sitzen oder Liegen verwendet werden.

Das Urinflaschenset besteht aus einer Herren-Urinflasche aus Kunststoff, einer Bürste zur Reinigung und einer Urinflaschenhalterung.

Was ist ein Dekubitus? Unter einem Dekubitus versteht man das Wundliegen oder die Entwicklung von Druckgeschwüren bei bettlägerigen Kranken oder dauernd sitzenden oder immobilisierten Patienten. Die Ursache hierfür ist eine mangelhafte Ernährung des Gewebes. Die Blutgefäße, die das Gewebe ernähren sollen, werden durch zu hohen Auflagendruck des Körpers auf der Unterlage, z.B. der Matratze oder der Sitzfläche, und durch Schwerkräfte komprimiert.

Besonders gefährdet sind Köperstellen, an denen Knochen oder Knochenvorsprünge unmittelbar unter der Haut liegen, z.B. am Kreuzbein, den Fersen oder dem Rücken. Je länger der Patient bettlägerig und je größer seine Bewegungseinschränkung ist, desto größer ist auch die Gefahr der Entwicklung eines Dekubitus. Um das zu vermeiden, gibt es eine Reihe von Produkten.

Hierbei handelt es sich um ein Kissen zur lokalen Druckentlastung des Steißbeines oder des Dammes.

Das Luftkammerkissen ist ein optimales Positionierungskissen mit viergeteilter Sitzfläche. Die vier getrennten Luftkammern können über die zentrale Ventilsteuerung gemeinsam oder getrennt aufgeblasen werden. Das pneumoelastische Verhalten der flexiblen Naturkautschukzellen sorgt für Druckentlastung und Gewichtsverteilung. Dieses System ist in verschiedenen Größen bis hin zur Matratze erhältlich.

Es handelt sich hierbei um ein alternierendes Drucksystem. Die Bettauflage besteht aus Zellen, denen im Wechsel Luft zugeführt und entnommen wird, um ein Wundliegen zu vermeiden.

Die waffelartige Struktur mit kreisrunden Stanzungen bietet eine optimale Klimatisierung der Haut. Der Druck auf das Kapillarsystem wird durch die Matratze reduziert.

Diese Fellauflage unterstützt den Wärme- und Druckausgleich. Sie ist bis 95 Grad waschbar und trocknergeeignet.

Die aus Kunstfell hergestellten Polster gibt es für den Ellbogen und für die Ferse. Sie haben ein flexibles Verschlussband und sind waschbar.

Um Wunden besser heilen zu lassen, bedient sich der menschliche Organismus oft eines Tricks: Er umgibt die Wunde in Form einer geschlossenen Blase mit Feuchtigkeit, sodass ein ideales Heilungsmilieu entsteht. Die Wunde ist so gegen Wasser, Schmutz und Bakterien geschützt. Varihesive ist ein Hydrokolloid-Verband, der die Wunde fest umschließt. Seine Flexibilität ermöglicht eine optimale Anpassung an die Wundregion – auch an problematischen Stellen. Das hydroaktive Varihesive wird auf die Wunde aufgebracht und verbindet sich mit dem Wundsekret zu einem Gel und schafft so ein feuchtes Wundmilieu, das den Heilungsprozess begünstigt.

Bade- und Toilettenhilfen

Besonderen Komfort beim Baden bietet der wasserdruckbetriebene Aquatec Badelifter mit Wahlmöglichkeit zwischen einer feststehenden und einer absenkbaren Rückenstütze.

Ein Badewannensitz ist ideal, um im Sitzen zu baden. Der Sitzausschnitt erleichtert die Intimwäsche und passt für alle gängigen Badewannen.

Der Duschhocker gibt Sicherheit beim Hinsitzen und Aufstehen. Die Sitzfläche ist mit oder ohne Intimausschnitt lieferbar.

Sie erhöht die Toilette so, dass das Hinsetzen, das Aufstehen oder das Umsetzen ein Minimum an Anstrengung erfordert. Sie passt auf alle gängigen Toiletten und ist auch als Variante mit Armlehnen lieferbar.

Das Aufsatzbidet dient als Toilettenaufsatz für die Intimpflege oder für Heilbäder.

Moderne Zimmertoilettenstühle zeichnen sich vor allem durch unauffälliges Design aus. Der Topf kann bei Nichtgebrauch aus der Schiene entfernt werden, wodurch sich der Stuhl kaum von der übrigen Einrichtung abhebt und als Toilettenstuhl nicht zu erkennen ist. Andere Ausführungen, wie etwa fahrbare Modelle, sind ebenfalls erhältlich.

Inkontinenzartikel

Urinbeutel und Katheter gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen. Es gibt sie sowohl als Ein- als auch als Mehrwegvariante.

Gleitgels erleichtern die Einführung des Katheters, Klemmen helfen beim Urinbeutelwechsel und Beingürtel fixieren den Beutel am Ober- oder Unterschenkel.

Zur Urinableitung bei Männern eignen sich diese Systeme, die mittels spezieller Kondom-Urinale den Urin auffangen, über Schlauchverbindungen ableiten und im Urinauffangbeutel sammeln. Sie sind in verschiedenen Größen lieferbar.

Saugende Inkontinenzslips sind das ideale Versorgungssystem bei schwerer Harn- oder Stuhlinkontinenz sowie bei hochgradig pflegebedürftigen oder sehr unruhigen Patienten. Sie sind in verschiedenen Größen lieferbar.

Mit unterschiedlichen Größen und Saugstärken ist dies ein besonders variables Versorgungssystem, das bei jedem Grad der Inkontinenz angewendet werden kann. Netzhöschen ermöglichen eine sichere, hygienische und dabei einfache Fixierung von Inkontinenzeinlagen aller Art.

Die mehrmalige tägliche Reinigung des Genitalbereiches und die anschließende Pflege mit hautfreundlichen Substanzen ist bei Inkontinenz eine unerlässliche Maßnahme zur Gesunderhaltung der Haut. Geeignete Hautpräparate sollen schädigende Einflüsse vermeiden, die von außen auf die beanspruchten Hautbereiche einwirken können. Dies gilt besonders für ältere Menschen, deren trockene Haut durch die Beanspruchung besonders stark gefährdet ist.

Stromversorgung

Bei der einteiligen Variante sind Beutelfolie, Klebefläche und eventueller Hautschutz miteinander verschweißt. Oftmals ist eine Lasche zum Anbringen eines Gürtels integriert. Diese Beutel gibt es ausschneidbar oder in verschiedenen vorgestanzten Größen sowie als geschlossenen (Kolostomie) oder offenen Beutel (Illeostomie). Sie unterscheiden sich zusätzlich durch die Verwendung verschiedener Materialien und Haftflächen.

Zu diesem System gehören zwei Teile. Die Basisplatte, besteht aus Hautschutz und mikroporöser Klebefläche mit Rastring, ihr Gegenstück ist der produkt- und größengleiche Versorgungsbeutel. Auch dieses System gibt es sowohl in verschiedenen Materialien, Klebeflächen und Größen als auch vorgestanzt in Form eines offenen oder geschlossenen Beutels.

Mit dem lateinischen Wort „irrigare” (berieseln) wird eine spezielle Spülbehandlung des Dickdarms bezeichnet. Grundsätzlich ist die Irrigationsmethode nur dann zweckmäßig, wenn sich das Kolostoma im Bereich des absteigenden Dickdarmabschnittes befindet und fester oder geformter Stuhlgang ausgeschieden wird. Durch die tägliche Irrigation hat man dadurch ca. 24 Stunden keine Stuhlausscheidung. Leider ist die Anwendung dieser Methode nicht bei jedem Kolostoma
Patienten möglich.

Bei der Ureostomie handelt es sich um einen künstlich geschaffenen Harnausgang. Die Ureostomiebeutel sind ebenfalls in verschiedenen Größen erhältlich.

Für den Beutelwechsel sollte die Haut sorgsam vorbereitet werden. Es sollte nur eine milde Seife oder Reinigungslotion verwendet werden, dabei sollte der ph-Wert dem der Haut entsprechen. Es gibt speziell für Stomaträger geeignete Reinigungs- und Pflegeprodukte sowie Schutzcremen und Kleberentfernungssprays. Schwarze Entsorgungsbeutel garantieren ein diskretes Entsorgen der gebrauchten Materialien.

Alltagshilfen

Ergonomisches Essbesteck, Trinkbecher mit verschieden großen Aufsätzen und speziell am Rand erhöhte und unterteilte Teller erleichtern die Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme.

Esslätzchen gibt es in verschiedenen Ausführungen, etwa in Frottee mit Auffangtasche, welche bis 95 Grad waschbar und wiederverwendbar sind, oder für den einmaligen Gebrauch.

Medikamentendispender erleichtern die Übersicht bei der Medikamenteneinnahme. Es gibt sie mit Tages- oder Wocheneinteilung.

Latex- und andere Einmalhandschuhe ermöglichen eine hygienische Behandlung des Patienten bei der Intimpflege oder bei der Stomaversorgung und Ähnlichem.

Lagerungsschienen- oder kissen haben die Aufgabe, den Körper in eine entspannte und entlastende Position zu bringen. Diese gibt es für alle Körperbereiche und in verschiedenen Ausführungen.

Vor allem bei kaltem und nassem Wetter machen sich viele rheumatische und ähnliche Krankheiten stärker bemerkbar. Angorawäsche kann in diesem Fall Abhilfe schaffen. Je mehr Angora ein Gestrick enthält, desto größer ist die wohltuende Wirkung. Unter anderem gibt es Unterwäsche, Knie- und Leibwärmer, Bettschuhe und Spezialartikel für Rollstuhlfahrer.

Trainingsgeräte

Bewegung ist essentiell für unser Wohlbefinden: Sie stärkt unsere Muskulatur, hilft unseren Körper flexibel zu halten und kann Schmerzen lindern. Egal, ob Sie zur Vorsorge oder Therapie Übungen ausführen, unser Sortiment bietet Trainingsartikel für viele verschiedene Anwendungsgebiete. Je nach Einsatzzweck und körperlichem Zustand finden Sie bei uns das passende Utensil für Ihr Trainingsprogramm.

Durch seine spezielle Form sorgt der Igelball, auch Massage- oder Noppenball genannt, für ein angenehme Stimulation der Haut und fördert die Durchblutung. Igelbälle, Schaumstoffbälle oder andere Fingergymnastikartikel werden z.B. bei der Rehabilitation nach Schlaganfällen verwendet. Sie stellen eine einfache Möglichkeit zur Stärkung der Muskulatur dar.

Diese Bälle werden zum Hand-, Finger- und Unterarmtraining – auch in Form von Wärme und Kältetherapie – zur Verbesserung der Fein- und Grobmotorik, Steigerung von Beweglichkeit und Greifkraft verwendet. Ihr Einsatzgebiet ist vielfältig und reicht von der Therapie über Sport bis hin zu Wellness.

Therabänder aus Latex werden unter anderem im medizinischen Bereich zur Wiederherstellung von Muskeln und Gelenksfunktionen oder zur Kräftigung der Muskulatur eingesetzt. Diese Bänder werden in unterschiedlichen Stärken angeboten – somit kann ein schonendes und risikofreies Training für jedes Fitnessniveau garantiert werden.

Gymnastikbälle werden zur Rücken- und Bandscheibenentlastung, zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und zur Förderung der allgemeinen Beweglichkeit verwendet. Die Bälle sind in verschiedenen Größen verfügbar. Ein Blasebalg zum Aufpumpen des Gymnastikballs ist ebenfalls erhältlich.

Optimales Sitzen, Knien und Liegen ist essentiell für den Erfolg krankengymnastischer Therapien. Airex-Therapiematten gewährleisten in jeder Phase Behaglichkeit, optimalen Schutz und einen exakt steuerbaren Bewegungsablauf. Im Wasser bieten sie sicheren Halt, erleichtern das Erlernen motorischer Fähigkeiten und ermöglichen eine Vielzahl verschiedener Übungen.

Der Mini-Trimmer ermöglicht ein effektives Beweglichkeits- und Krafttraining der Arme und Beine. Er ist auch für Patienten geeignet, die nur aus der Sitzposition trainieren können. Der Widerstand ist frei einstellbar und garantiert so ein individuelles und effektives Training.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.